Zentrumsbau Schweighof für das Wohnen im Alter

Ein Neubau im Krienser Quartier Schweighof wird ganz auf das Wohnen im Alter ausgerichtet. Stadt Kriens und Private ziehen dazu am gleichen Strick. Neben 21 Pflegeplätzen wird die Alters- und Gesundheitsversorgung der Stadt Kriens durch das Wohnen mit Dienstleistungen vervollständigt.

In den künftigen Betrieb sind die Heime Kriens AG und die Spitex Kriens eingebunden. Der Zentrumsbau ist voraussichtlich Ende 2020 bezugsbereit. Vor rund vier Jahren fanden erste Gespräche im Zusammenhang mit dem Projekt «Wohnen im Alter» im Schweighof statt. Im Dezember 2015 wurde ein «Letter of Intent» (Absichtserklärung) zwischen der Schweighofpark AG und der Gemeinde Kriens unterzeichnet. Danach folgte eine intensive Planungsphase. Die Stadt Kriens, die Heime Kriens AG, die Spitex Kriens und die Schweighofpark AG haben das Projekt «Wohnen im Alter» gemeinsam entwickelt und nach neusten Erkenntnissen für Wohnen im Alter konzipiert. Mit der Unterzeichnung des Nutzungskonzepts im November 2018 wurde die Partnerschaft besiegelt.

Die Rollen der vier Akteure in dieser Public Private Partnership (PPP-Modell) sehen wie folgt aus: Die Stadt Kriens stellt ihren Versorgungsauftrag durch die Ergänzung des Dienstleistungsangebots sicher. Die Heime Kriens AG bietet Pflegewohngruppen an. Die Spitex Kriens erbringt mit einem Stützpunkt vor Ort Dienstleistungen. Die Schweighofpark AG ist Erstellerin des Neubaus und bietet Wohnungen an.

Das Gebäude besteht aus dem Erdgeschoss mit Bistro, Gemeinschaftsraum und dem Stützpunkt der Spitex. Im ersten Obergeschoss befinden sich drei Pflegewohngruppen mit je sieben Pflegeplätzen. Im zweiten Obergeschoss sind zwei Wohngemeinschaften mit je sechs Zimmern (Clusterwohnungen) untergebracht. Im restlichen Teil des zweiten Obergeschosses und im dritten bis fünften Obergeschoss befinden sich 44 Wohnungen mit Dienstleistungen: 32 x 2.5 Zimmerwohnungen, 6 x 3.5 Zimmerwohnungen und 6 Studios. Das Dachgeschoss hat zwei Attikawohnungen, eine Gemeinschaftsterrasse sowie einen Gemeinschaftsraum. Der Zentrumsbau ist ein Hybridbau, Fassade und Trennwände sind aus Holz. 

zurück